Aktuelles

32. Gottfried - Becker Turnier

FC Erzgebirge Aue Gewinner beim

32. Freistilturnier der B-,C-, D-, E-Jugend um den 5. Gottfried-Becker-Wanderpokal

am Sonntag, 11. Juni 2017 in der Kahler Waldseehalle

 

Der befreundete FC Erzgebirge Aue war mit insgesamt 22 Nachwuchsathleten aus Sachsen bereits am Samstag zum Traditionsturnier angereist und konnte somit die Trophäe für die Meistbeteiligung ergattern. Sie nahmen am angesetzten Bezirkstraining der Main-Spessart-Vereine und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein teil und nutzten die zusätzlich angebotene Wiegezeit am Vorabend. Gut gerüstet und motiviert konnten sie ihren Titel erfolgreich verteidigen und voller Freude den Wanderpokal in Besitz nehmen. (Bereits im Jahre 1995 hatten sie den allerersten Wanderpokal erobert.) Nun müssen die Kahler einen Sponsor suchen, um im nächsten Jahr den 6. Pott ausringen zu können. Herzliche Gratulation an die Erzgebirgler, die souverän 70 Punkte erkämpften! Sie überließen übrigens großzügig den Ehrenpreis für die weiteste Anreise dem ESV München Ost, denn die Kilometerzahl war annähernd gleich. So machten sie noch Moritz Roth (2. Sieger D-Jugend 38 kg) zum glücklichen Gewinner.

Obwohl Pfingstferien, fanden insgesamt 170 Sportler von 24 Vereinen aus den Landesverbänden Sachsen, Bayern, Pfalz und dem ausrichtenden HRV am Sonntag, 11.06. den Weg in die Kahler Waldseehalle. Trotz eigener Wahlveranstaltung war Schirmherr Bürgermeister Jürgen Seitz bereit, die Gäste willkommen zu heißen und bei der Siegerehrung mitzuwirken. Sören Ullrich (stellvertr. DRB-Jugendreferent, Peter Weisenberger (hess. Landestrainer) oder auch Marcus Grimm (Waldaschaffer Bürgermeister und selbst ehemaliger guter Ringer) betreuten ihre Schützlinge persönlich. Weitere Ehrengäste waren z.B. Bezirks-Jugendleiter Thomas Hofmann, Michel M. Lefebvre und der vorübergehend im Main-Spessart-Bezirk neu eingesetzte Geschäftsführer/Vors. Timm Niemann sowie der erkrankte vorherige Kahler Jugendleiter und -trainer Gerhard Born. Jürgen Barleben verfolgte interessiert das Geschehen von der Tribüne aus: 37 B-, 40 C-, 50 D- und 43 E-Jugendliche tummelten sich auf 3 Matten, um 4 3/4 Stunden lang, in 270 Einzelkämpfen ihren Leistungsstand zu messen. Am schwersten (mit jeweils 10 weiteren Konkurrenten) hatten es die Ringer in der 27-kg-Klasse E-Jugend und 29-kg-D. Hier konnten sich Tomke Liewald, Seeheim und Finn Weiß, Aue durchsetzen und aufs höchste Treppchen steigen. Unbesetzt war dagegen das Gewicht 34-B. Leider ohne Gegner blieben die teilnehmenden Sportler in 46-B, 82-B, 63-C, 23-D und 54-D, durften aber zum Trost für entgangene Kampferfahrung trotzdem ihren Siegerpokal in Empfang nehmen. In der Vereinswertung kam der SC Kleinostheim mit 59 Punkten und 16 Startern auf den 2. Platz, dritter Mannschaftssieger wurde der ASV Griesheim mit 49 Punkten und 14 Teilnehmern. Auf dem undankbaren 4. Rang landete der KSV Rimbach (42 Punkte, 9 Teilnehmer). Die technische Leitung lag in den Händen von HRV-Jugendreferent Roland Görisch; der Bezirks-Kampfrichterreferent Heinrich Wissel zeichnete für seine 5 Mattenleiterkollegen und zwei –anwärter verantwortlich. Im Wettkampfbüro sorgten Anja Körner, HRV-Listenführer-Referentin und Anja Fersch für den gewohnt reibungslosen Ablauf und ließen Corinna Adamietz über die Schulter schauen. Die stets dienstbereiten Sanitäter der Rot-Kreuz-Bereitschaft Kahl hatten Gott-sei-Dank nur kleinere Blessuren zu verarzten. Auch Petrus hatte ein Einsehen mit dem Stemm- und Ringverein und verschonte die Kahler von Regen, so daß die gute Bewirtung im Zelt vor der Halle gewährleistet war. Gegen 15:40 Uhr konnten alle Besucher rechtzeitig den Heimweg antreten und vielleicht noch im Schwimmbad den heißen Sommertag ausklingen lassen. Den ehrenamtlichen Helfern, fleißigen Kuchenbäckern und Sponsoren, ohne die eine solche Großveranstaltung nicht durchzuführen wäre, gebührt ein besonders herzliches Vergelt’s-Gott. Allerdings gibt es einen sehr ärgerlichen Zwischenfall zu vermelden: Zwei Stoppuhren aus der von der RWG Hanau-Erlensee ausgeliehenen Tischgarnitur wurden nach Beendigung des Turniers entwendet. Das ist leider ganz und gar kein sportliches Verhalten und beschert dem Veranstalter unnötige zusätzliche Auslagen, die den Gewinn für die Jugendabteilung schmälern. Nichtsdestotrotz freuen wir uns mit allen Sportfreunden aus Nah und Fern auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr (wie immer am 2. Sonntag im Juni) bei der 33. Auflage des Gottfried-Becker-Turniers.

 

Einzelergebnisse:

 

B-Jugend (32 Teilnehmer)

38 kg (3 Teilnehmer): 1. Abdusselam Bagci (VfK Schifferstadt), 2. Alexander Knaus (KSV Neu-Isenburg), 3. Max Moor (KSV Seeheim).

42 kg (6): 1. Marvin Richter (TV Unterdürrbach), 2. Paul Schwob (KSC Hösbach), 3. Tim Steingrüber (SV Fahrenbach), 4. Amrohlah Mirbaz (KSV Neu-Isenburg), 5. Dana Agaei (ASV Griesheim), 6. Joschua Wilhelm (SV Einigkeit Aburg-Damm).

46 kg (1): 1. Davut- Han Demir (KSV Rimbach).

50 kg (4): 1. Matthias Bedel (TV Unterdürrbach), 2. Tim Ullrich (FC Erzgebirge Aue), 3. Gabriel Manalachi (ASV Griesheim), 4. Lucas Bartelt (SV Fahrenbach).

54 kg (3): 1. Timo Warth (TSV Gailbach), 2. Dario Amato (St.u. RV Kahl), 3. Anton Makasy (SC Kleinostheim).

58 kg (8): 1. Quais Kamali (ASV Griesheim), 2. Nico Schmitt (KSV Rimbach), 3. Sami Sahin (SC Kleinostheim), 4. Gul Hussain Adel (FC Erzgebirge Aue), 5. Jan Schwab (KSV Rimbach), 6. Nabil Hamayan (KSV Neu-Isenburg), 7. Daneal Agaei (ASV Griesheim), 8. Lennox Schulz (FC Erzgebirge Aue).

63 kg (7): 1. Marc Jung (KSV Seeheim), 2. Moritz Franz Singer (FC Erzgebirge Aue), 3. Marvin Kläber (ASV Schaafheim), 4. Finn Stadtmüller (KSC Hösbach), 5. Fabio Bernhardt (FC Erzgebirge Aue), 6. Nash Gebhardt (FC Erzgebirge Aue), 7. Lukas Klippel (FC Erzgebirge Aue).

69 kg (4): 1. Maximilian Becher (FC Erzgebirge Aue), 2. Tim Kühnreich (FC Erzgebirge Aue), 3. Angelo Boeme (KSV Neu-Isenburg), 4. Haakon Wolff (ASV Schaafheim).

81 kg (1): 1. Connor Sammet (FC Erzgebirge Aue).

 

C-Jugend (40)

29 kg (2): 1. Leo Kunz (KSV Seeheim), 2. Jakob Grimm (KSV Waldaschaff).

31 kg (3): 1. Eliah Lucyga (ASV Schaafheim), 2. David Bertram (ASV Schaafheim), 3. Mick Raabe (KSV Seeheim).

34 kg (8): 1. Chris Steingrüber (SV Fahrenbach), 2. Kelvin Täumert (KSV Rimbach), 3. Thorben Ebert (FC Erzgebirge Aue), 4. Leonie Wolf (SC Kleinostheim), 5. Ian Horn (SC Großostheim), 6. Maximilan Engels (KSC Hösbach), 7. Kevin Grandl (FC Erzgebirge Aue), 8. Samira Wissel (RWG Mömbris/Königshofen).

38 kg (8): 1. Nick Eckenberger (VfL Wolfhagen), 2. Benedikt Müller (KSC Hösbach), 3. Alexander Maaß (SC Kleinostheim), 4. Luan Sadriu (SC Kleinostheim), 5. Myronas Georgiadis (KSV Neu-Isenburg), 6. Fatih Coskun (AV Alzenau), 7. Domenik Gilberg (RV Haibach), 8. Oskar Sittig (FC Erzgebirge Aue).

42 kg (5): 1. Dominic Arnold (SV Fahrenbach), 2. Bastian Wollny (SC Kleinostheim), 3. Simon Greßler (RSV Elgershausen), 4. Noah Joel Jopp (St.u. RV Kahl), 5. Oliver Hemberger (SC Kleinostheim).

46 kg (4): 1. Janis-Otto Hajlik (VfL Wolfhagen), 2. Sinan Coskun (AV Alzenau), 3. Noah Angerer (SC Großostheim), 4. Lennart Lesnik (Eintracht Frankfurt).

50 kg (4): 1. Marat Kardanov (VfL Wolfhagen), 2. Manuel Kismann (RV Haibach), 3. Chris Pein (TV Unterdürrbach), 4. Arian Javanmard (ASV Griesheim).

54 kg (3): 1. Quentin Scherer (KSC Hösbach), 2. Yanik Schäfer (KSV Waldaschaff), 3. Daniel Hartwich (VfL Wolfhagen).

58 kg (2): 1. Tony Lehmann (FC Erzgebirge Aue), 2. Gianni Giuca (TV Unterdürrbach).

63 kg (1): 1. Eamon Boyd O' Foghlu' (ASV Griesheim).

 

D-Jugend (50)

23 kg (1): 1. Celina Kaiser (SC Kleinostheim).

25 kg (5): 1. Leon Wolf (SC Kleinostheim), 2. Emil Grimm (KSV Waldaschaff), 3. Lennox Adam (TV Unterdürrbach), 4. Joshua Greubel (KSC Hösbach), 5. Colin Cook (TSV Gailbach).

27 kg (3): 1. Marla Schäfer (KSV Seeheim), 2. Keanu  Horn (SC Großostheim), 3. Holger Opp (SC Großostheim).

29 kg (11): 1. Finn Weiß (FC Erzgebirge Aue), 2. Noah Müller (TSV Gailbach), 3. Slava Fedonsenko (FC Erzgebirge Aue), 4. Wilhelm Lücke (KSV Seeheim), 5. Sergej Vogel (KSC Hösbach), 6. Tobias Hemberger (SC Kleinostheim), 7. Lars Krull (RWG Hanau-Erlensee), 8. Kaden King (RV Haibach), 9. Vincent Albert (KSC Hösbach), 10. Dean Nicholas (KSV Seeheim), 11. Lucas Englert (KSV Waldaschaff).

31 kg (4): 1. Mads Hagedorn (KSV Rimbach), 2. Maxime Wang (SC Großostheim), 3. Jemal Aylazov (SV Fahrenbach), 4. Antoni Waiss (ASV Griesheim).

34 kg (7): 1. Philipp Trapp (KSV Waldaschaff), 2. Noah Rajic (ASV Griesheim), 3. Antonio Uroshev (KSV Neu-Isenburg), 4. Samuel Hohm (RWG Mömbris/Königshofen), 5. Merle Jung (KSV Seeheim), 6. Daniel Klok (KSV Seeheim), 7. Erik Udras (KSV Rimbach).

38 kg (6): 1. Felix Schmitt (KSV Rimbach), 2. Moritz Roth (ESV München Ost), 3. Henry Angerer (SC Großostheim), 4. Simon Balles (AV Alzenau), 5. Jaiden Knapp (ASV Schaafheim), 6. Philipp Müller (KSV Waldaschaff).

42 kg (8): 1. Richard Wagner (RWG Hanau-Erlensee), 2. Artus Seipel (SC Kleinostheim), 3. Lukas Parr (RV Haibach), 4. Ilias Wilhelm (SV Einigkeit Aburg-Damm), 5. Leonie Gilberg (RV Haibach), 6. Eric Lindner (FC Erzgebirge Aue), 7. Tim Jung (RV Haibach), 7. Timm Luca Adam (TV Unterdürrbach).

46 kg (4): 1. Jonte Lammers (KSV Rimbach), 2. Mario Danci (TV Unterdürrbach), 3. Raphael Klein (RSV Elgershausen), 4. Milano Iannetti (ASV Griesheim).

54 kg (1): 1. Alexander Mario Piezuch (RSV Elgershausen).

 

E-Jugend (43)

20 kg (6): 1. Adrian Airich (KSV Rimbach), 2. Paul Fäth (KSV Waldaschaff), 3. Mina Burkhardt (KSV Waldaschaff), 4. Linus Kaiser (SC Kleinostheim), 5. Johann Grimm (KSV Waldaschaff), 6. Damien Gilberg (RV Haibach).

22 kg (5): 1. Aaron Dyroff (SV Einigkeit Aburg-Damm), 2. Jan Schneider (SC Kleinostheim), 3. Malea Weingärtner (AV Alzenau), 4. Aaron Behl (SC Kleinostheim), 5. Florian Brönner (SV Einigkeit Aburg-Damm).

23 kg (2): 1. Cillian Patrick Boyd o Foghlu (ASV Griesheim), 2. Bereket Yohannes (ASV Griesheim).

24 kg (7): 1. Leopold Engels (KSC Hösbach), 2. Davina Henkel (VfL Wolfhagen), 3. Leif-Ansgar Ebert (FC Erzgebirge Aue), 4. Leif Angerer (SC Großostheim), 5. Aleyna Coskun (AV Alzenau), 6. Maxim Spomer (ASV Schaafheim), 7. Kai Zewetzki (ASV Griesheim).

27 kg (11): 1. Tomke Liewald (KSV Seeheim), 2. Sebastian Epereschi (VfL Wolfhagen), 3. Artur Makasy (SC Kleinostheim), 4. Willy Weiß (FC Erzgebirge Aue), 5. Anneliese Umlauf (AV Alzenau), 6. Felix Melck (SC Kleinostheim), 7. Lenny Karwinsky (FC Erzgebirge Aue), 8. Levin Schröder (RWG Mömbris/Königshofen), 9. Patrick Lehrian (ASV Schaafheim), 10. Felix Roehlings (ASV Griesheim), 11. Nikita Spomer (ASV Schaafheim).

30 kg (4): 1. Aaron Schäfer (KSV Waldaschaff), 2. Emil Rau (FC Erzgebirge Aue), 3. Tim Becker (KSC Hösbach), 4. Jason Brakel (RSV Elgershausen).

33 kg (4): 1. Robin Lippert (RWG Mömbris/Königshofen), 2. Kristian Hernandez (Eintracht Frankfurt), 3. Svenja Unger (FC Erzgebirge Aue), 4. Felix Buchwald (RSV Elgershausen).

37 kg (4): 1. Leo Kristo (ASV Griesheim), 2. Tamino Wissel (RWG Mömbris/Königshofen), 3. Sara Maneschi (AV Alzenau), 4. Theo Kriegenhofer (KSC Hösbach).

 

Vereinswertung:

1. FC Erzgebirge Aue / Sachsen 70 Punkte, 22 Teilnehmer

2. SC Kleinostheim / Hessen 59 Punkte, 16 Teilnehmer

3. ASV Griesheim / HES 49 Punkte, 14 Teilnehmer

4. KSV Rimbach / HES 42 Punkte, 9 Teilnehmer

5. KSV Waldaschaff / HES 39 Punkte, 10 Teilnehmer

6. KSV Seeheim / HES 38 Punkte, 10 Teilnehmer

 

Detailangaben siehe auch Ringer-Ligadatenbank

 

( Berichterstatter: Renate Rheingans, St.u.RV Kahl a. Main, 12.06.2017 )